Arabelle Rozinek

Opern- und Konzertsängerin

Gesangspädagogin

Chorstimmbildnerin



Lebenslauf
 

Arabelle Rozinek wurde schon früh musikalisch gefördert und erhielt während 16 Jahren Geigenunterricht.
Später begann sie mit Sologesang und studierte nach einer Tanzausbildung Gesang in Bern und Basel.
Sie schloss mit dem Konzertdiplom in Bern und mit dem Operndiplom in Basel ab.
Wichtige Impulse bekam sie anschliessend an internationalen Meisterkursen.
Auch gewann sie den Belcanto- Wettbewerb in Zürich.
Die Sängerin war einige Jahre am Stadttheater in Bern tätig und gastiert seither als freischaffende
Künstlerin im In- und Ausland als Opern und als Konzertsängerin.

Die Sängerin pflegt eine regen Konzerttätigkeit in der Schweiz und dem angrenzenden Ausland.
Mit Konzerten und Liederabenden war sie in Wien, Salzburg, Frankfurt, Stuttgart, Dresden und der Schweiz zu
hören. Auch in Kirchenkonzerten ist sie regelmässig als Solistin tätig.
Zu ihren Standartwerken gehören alle grossen Partien ihres Faches. Händel, Bach, Mozart, Haydn,
Brahms, Mendelssohn.

Die Sängerin ist auch auf der Opern- und Operettenbühne bestens zu Hause. Sie singt Rollen von
Monteverdi, Vivaldi, Mozart, Rossini, bis hin zu Blacher, Sutermeister, Bernstein, Schnyder, Lehar,
Kalman, Gluck, Smetana und Strauss.

In einer Zeitungskritik steht über die Künstlerin:
Arabelle Rozinek wusste mit ihrem interessanten Stimmtimbre zu begeistern. Dunkel getönt und mit
sinnlichem Vibrato zeigte sich die in allen Registern gut positionierte Stimme, die sowohl über zarte
Schattierungen als auch über grosse Exploits verfügt.
Keine dramatischen Gesten in der Interpretation, sondern kleine gestalterische, in ihrer Intensität umso wirksamere Ausdrucksmöglichkeiten unterstrichen Bühnenpräsenz und Ausstrahlungskraft der Sängerin.

Portrait

Studium / Ausbildung
 

Diplomiert

Weiterbildung